Verwendung eines ReWalk Exoskelett im Winter und bei schlechtem Wetter

Sicherheit hat bei der Verwendung eines Exoskelett im Winter und bei schlechtem Wetter oberste Priorität

Die sichere und konsistente regelmäßige Nutzung hat für unabhängige Heimanwender des ReWalk Personal Exoskeletts oberste Priorität. Für Benutzer, die in einem Klima mit wechselnden Jahreszeiten leben, kann dies eine besondere Herausforderung darstellen. Für das Gehen im Freien bei schlechtem Wetter gibt es einige grundlegende Tipps, um den Erfolg und die Sicherheit zu erhöhen, und wir können über kreative Optionen für das Gehen in Innenräumen für diejenigen nachdenken, die sich für die Wintermonate zusammenkauern.  

Das Gehen im ReWalk bei winterlichem Wetter erfordert die Beachtung einiger wichtiger Punkte: Oberflächenbeschaffenheit, Einsatz der Unterarmgehstützen und Schrittlänge/-geschwindigkeit. Es mag offensichtlich klingen, aber es ist wichtig sicherzustellen, dass der zu begehende Weg frei von Eis und Geröll ist – er sollte im Voraus erkundet werden, entweder vom Rollstuhlfahrer selbst oder von einer Begleitperson. Auch wenn der Weg gut geplant ist, sollten Sie der Platzierung der Unterarmgehstützen mehr Aufmerksamkeit schenken, sie möglicherweise näher heranführen und darauf achten, dass sie auf klaren, stabilen Stellen auf dem Boden landen. Schließlich kann es auch von Vorteil sein, die Schrittlänge zu verkürzen und die Zeit zwischen den Schritten zu verlängern, um dem Benutzer ein vorsichtigeres Navigieren in potenziell suboptimalem Terrain zu ermöglichen. 

Alternativen zum Laufen in der freien Natur

Für Liebhaber von Wärme und Komfort gibt es beim Laufen im Exoskelett, im Winter und bei schlechtem Wetter, eine großartige Alternative, um unabhängig von den Wetterbedingungen eine solide Laufroutine aufrechtzuerhalten, indem man kreative Lösungen für Innenräume findet. Einige Benutzer wählen öffentliche Bereiche wie Einkaufszentren, Kirchen, Bahnhöfe und Lagerhäuser als Beispiele. Einige Benutzer treffen Vereinbarungen mit privaten Unternehmen, wie z. B. Fitnesszentren, Sporteinrichtungen, Bildungs- und medizinische Gebäude, um nur einige zu nennen. 

 

Die Winter in Minnesota können hart sein. Deshalb bleibt ReWalker Jackson Larson warm und sicher, während er sein Lauftraining aufrechterhält!

 

Weitere Informationen zum ReWalk Exoskelett und wie Sie ReWalker werden können.

 

Abonieren Sie unseren Blog Newsletter

Subscribe to our Blog