Klinische Publikationen | ReWalk Personal 6.0 Exoskelett

Auswirkungen des Trainings mit dem ReWalk Exoskelett auf die Lebensqualität bei inkompletter Rückenmarkverletzung – Fallstudie

Dies ist eine Einzelfallstudie, in der untersucht wird, inwieweit die Lebensqualität (QoL) von Patienten mit Rückenmarkverletzungen durch das Training mit einem Exoskelett beeinflusst werden kann. Ein Patient (männlich, 22 Jahre), der nach einer T11-traumatischen Rückenmarkverletzung (ASIA Impairment Scale C) zunächst nicht in der Lage war, selbständig zu gehen, wurde 1 Jahr nach der Verletzung für diese Studie rekrutiert. Der Fortschritt seiner ersten 6 Monate des ReWalk-Trainings wurde dokumentiert, und als primäres Ergebnismaß wurde die QoL mit dem SF-36-Fragebogen gemessen. Sekundäre Ergebnismessungen waren die ASIA-Skala, die Berg-Balance-Skala und der Dynamic Gait Index. Nach der 6-monatigen Trainingsperiode berichtete dieser Patient über erhöhte Werte in 6 von 8 Bereichen des SF-36 (körperliche Funktion, körperliche Rollenfunktion, körperliche Schmerzen, allgemeine Gesundheit, Vitalität und körperliches Wohlbefinden). Der motorische ASIA-Score verbesserte sich von Segment L2 auf L3. Die sensorischen Funktionen blieben unverändert. Der Patient erlangte teilweise die Kontrolle über die Darm- und Blasenfunktionen zurück. Der Dynamic Gait Index verbesserte sich von 0 auf 18/21 und die Berg-Balance-Skala von 7 auf 34/44. Am Ende der Studienperiode war der Patient in der Lage, unter Aufsicht einer Person selbständig zu gehen. Lebensqualität, Mobilität, Sturzrisiko, Motorik sowie die Kontrolle der Blasen- und Darmfunktionen wurden verbessert. Insgesamt zeigte sich ein positiver Effekt des roboterunterstützten Gangtrainings auf verschiedene Lebensbereiche des Patienten.

Die vollständige Publikation finden Sie hier

Kontaktieren Sie uns hier, um mehr über das ReWalk Personal Exoskeleton zu erfahren.

 

Teilen

Wenn Sie auf eines der hier aufgeführten Icons klicken, werden Ihre persönlichen Daten an das ausgewählte Netzwerk übertragen.